gallery/1426548398_facebook_circle-48

           Wichte


 

Liebe Eltern 

 
Die Wichtelwaldspielgruppe heisst Sie und speziell Ihr Kind herzlich willkommen. Unser Konzept beschreibt Organisation, Aufbau und praktische Aspekte der Waldspielgruppe. 
 
 

Weshalb eine Waldspielgruppe?

Die Erlebnispädagogik mit Schwerpunkt Umweltbildung soll den Kindern noch vor ihrem Schuleintritt vielfältige und hautnahe Erfahrungen im und mit dem Wald ermöglichen. Regelmässiger Aufenthalt an der frischen Luft im Wald fördert die Kinder in Bezug auf:

- Ausbildung und Anwendung all ihrer Sinne (Riechen, Tasten, Hören, Sehen und Gleichgewicht)

- Beziehung, Freude zur Natur und Achtung vor der Schöpfung

- Einfallsreichtum durch das Spiel mit unstrukturierten Naturmaterialien

- Austausch und Kommunikation mit anderen Kindern

- Stärkung von Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen

- Körperliche Widerstands- und Abwehrkraft

- Erlernen eines sensiblen Umgangs mit Feuer, Werkzeugen und den Elementen des Waldes.

Der regelmässige Aufenthalt im Wald unterstützt also auf vielfältige Weise die ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung Ihres Kindes. 

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wo, Wie, Wann?

Die Wichtelwaldspielgruppe findet das ganze Jahr statt ausser in den Schulferien und in der ersten Woche nach den Sommerferien.

Zudem entfällt die Waldspielspielgruppe aus Sicherheitsgründen bei stürmischem Wetter oder Schnee. In solch einem Fall werden wir ein Alternativprogramm anbieten.

Beginn ist am Mittwoch in der zweiten Woche nach den Sommerferien bis ende Juni des folgenden Jahres.

Jeden Mittwoch trifft sich die Gruppe um 9.30 Uhr auf dem Parkplatz am Waldrand.

Nach einer 30-minütigen Erkundungstour sind wir an unserem Waldplätzchen. Im Preis inbegriffen sind ein Znüni und ein warmes Mittagessen. Um 14.00 Uhr treffen wir uns wieder am Parkplatz. Ändert sich die Kontaktperson, welche das Kind abholt, ist dies einer Leiterin unbedingt mitzuteilen! 
 
 

Aufnahmekriterien

Das Alter liegt zwischen 2 1/2 und 4 Jahren. Die Eltern sind für Unfall- und Haftpflichtversicherung ihres Kindes und für eine geeignete wettergerechte Bekleidung besorgt.

Die Eltern sind sich bewusst, dass es im Wald und in der Natur andere, zum Teil unvorhersehbare Gefahren gibt als in einer Innen-Spielgruppe.

Eine Haftung durch die Waldspielgruppe wird ausgeschlossen. Nuggi und Spielsachen gehören nicht in die Waldspielgruppe. Die Kinder können aber selbstverständlich etwas anderes Wichtiges zum Wohlfühlen von Zuhause mitnehmen. Für verlorengegangene oder beschädigte Ausrüstung und sonstige Gegenstände der Kinder können wir keine Haftung übernehmen. 

Zum Schnuppern sind Sie recht herzlich eingeladen. Wir bitten um Voranmeldung per Mail.

Um sich einen Spielgruppenplatz zu sichern, bitten wir Sie, die  Anmeldung sofort ausgefüllt zurückzusenden.  

gallery/photo-2019-03-23-23-55-08 (004)
gallery/klettern

Treffpunkt: 

Parkplatz beim Chrischona Bänkli

gallery/teamwork1
gallery/img-9036
gallery/img-9063
gallery/klettern2
gallery/blache bei regen
gallery/photo-2019-03-23-23-41-54
gallery/photo-2019-03-15-09-01-49 (008)

 

 

 

 

 

Ausrüstung und Bekleidung der Wichtel


Hier geht es um das Wohlbefinden und die Sicherheit Ihres kleinen Wichtels. Das Kind sollte einen gut sitzenden Rucksack tragen, welcher nicht über die Schultern rutscht (mit Brustgurt). Darin sollten nur Ersatzkleider (Unterhosen, Hosen) sowie einen zweiten Pulli/Faserpelz und einen halben Liter zu trinken sein.

Bei feuchtem oder nassem Wetter empfiehlt sich eine Gummilatzhose.
Sie sind für wettergerechte Kleidung besorgt. Bedenken sie bitte, dass Ihr Kind 4 ½ Stunden an der frischen Luft ist. Ihr Kind sollte warm haben, trocken bleiben und sich trotzdem so frei wie möglich bewegen können.

Saisonale Kleidertipps:

Im Sommer empfehlen wir Sonnenschutz und Kopfbedeckung, immer geschlossene Schuhe mit Socken über den langen Hosen und ein Langarm- Shirt (wegen der Zeckengefahr) und Faserpelz.

In der Übergangszeit lange Unterwäsche, dicke Socken. Bei anhaltendem Regen besser gefütterte Gummistiefel als Outdoor- oder Wanderschuhe, Faserpelz, Regenjacke mit Kapuze oder Regenhut.
Im Winter Thermounterwäsche, Rollkragenpulli und Wollpulli / Faserpelz. Falls keine Thermowäsche vorhanden ist einfach über die lange Unterwäsche eine Leggins und T-Shirts. Schneeanzug oder wattierte Jacke und Hose, gefütterte Stiefel, gutschliessende Mütze, Schal, 2 Paar Schneehandschuhe sind sinnvoll und empfehlenswert sind zusätzliche „Amedisli“, welche nur die Fingerspitzen freigeben. Grundsätzlich gilt das Zwiebelprinzip

Von April bis Oktober besteht Zeckengefahr! Das heisst, dass während dieser Zeit Ihr Kind immer mit langen Hosen und T-Shirt sowie Socken kommen sollte. Zur Vorbeugung gibt es verschiedene Zeckenmittel (Drogerie), sowie weitere Infos unter www.zecken.ch oder bei der Leiterin. Wichtig ist vor allem auch, dass sie Ihr Kind nach dem Waldaufenthalt gründlich von Kopf bis Fuss nach Zecken abzusuchen.

Wir hoffen, Ihnen hiermit einige hilfreiche Tipps gegeben zu haben und freuen uns auf eine spannende Zeit im Wald.

gallery/tempsnip